Die Vereinssportseiten für Gießen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Handball
Basketball
Tennis
American Football
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Rugby: (Uni Rugby Club Gießen 01)
Gießen erkämpft sich den Handkäs-Cup zurück

Was ist eigentlich das Salz in der Suppe eines Lokalderbys? Schöne Spielzüge? Taktische und technische Raffinessen? Wohl weniger! Es sind die Spannung bis zum Schlusspfiff und die Erkenntnis, dass bis zu eben diesem Pfiff alles möglich ist. Und genau das trifft auf das Derby zwischen dem URC Gießen 01 und der Rugby Union Marburg am vergangenen Samstag zu. Vor etwa 100 Zuschauern gewann Gießen knapp mit 12:10 und holte sich damit den Handkäs-Cup zurück, der seit der vergangenen Saison bei jedem Spiel zwischen den beiden Clubs ausgespielt wird.

Marburg reiste als deutlicher Favorit an, schließlich hatten sie in dieser Saison noch keinen Punkt abgeben müssen und vor einer Woche Gießen-Bezwinger Offenbach/Darmstadt (0:20) mit 11:3 besiegt. Zudem konnte der URC die RUM seit seiner Ligazugehörigkeit im vorletzten Jahr noch nie schlagen.
Diese Favoritenrolle bestand jedoch nur auf dem Papier. Denn Marburg war ersatzgeschwächt, und Gießen trat mit einem zwar uneingespielten, aber gegenüber der Vorwoche deutlich verstärkten Team an. Zum Anlass des Handkäs-Cup trug Gießen auch erstmals die frisch eingetroffenen blau-weißen Trikots. Das vierblättrige Kleeblatt auf der rechten Brust – Sticklogo des neuen Trikotsponsors Irish Rover – sollte den Schlammbeißern Glück bringen. Gießen begann druckvoll und setzte sich von Anfang an in der Hälfte der Marburger fest, ohne jedoch zwingende Vorteile herauszuarbeiten. Nach 25 Minuten bekam Marburg beim ersten „Ausbruch“ in die Gießener Hälfte einen Straftritt zugesprochen, den David Wahlen sicher zum 0:3 zwischen die Torpfosten setzte. Unbeeindruckt vom Rückstand spielte Gießen in den verbleibenden 15 Minuten der ersten Halbzeit weiter druckvoll nach vorne, konnte aber aussichtsreiche Positionen nicht zum Punkten nutzen. Auch einen Straftritt vergaben die Gastgeber. Zur Pause blieb es somit trotz optischer Überlegenheit beim knappen Rückstand.

Auch in der zweiten Hälfte zeigten sich beide Mannschaften in der Defensive deutlich stärker als in der Offensive. So konnte sich Gießen anfangs zwar wiederum in der Marburger Hälfte festsetzen und des Öfteren aussichtsreich positionieren. Aber der entscheidende Durchbruch wollte einfach nicht gelingen. Erst nach einen Ballverlust Marburgs konnte der Gießener Flügelspieler Will Nicholson den Ball aufnehmen und zum verdienten 5:3 in der Endzone ablegen. Aus ungünstigem Winkel misslang Matt Jesop die anschließende Erhöhung. Danach wurde das Spiel offener. Beide Mannschaften erspielten sich nun mehrere gute Chancen. In der 58. Minute nutzte Marburgs Réné Zwickert eine Gießener Abwehrschwäche. Er erreichte den in das Gießener Malfeld springenden Ball noch vor Gießens Schlussspieler Detlef Gröschen und legte zum 8:5 ab. Der erfolgreiche Erhöhungstritt von Hans Niggemann brachte die 10:5 Führung für die Gäste. Von einer weiteren, ungenutzten Chance der Gäste abgesehen, gehörte der Rest der zweiten Hälfte nun den Gastgebern. Sie drängten die Marburger in die eigene Hälfte zurück, ihre Angriffe wurden immer wieder erst unmittelbar vor der Endzone gestoppt. Gegen die mit aller Kraft verteidigenden Marburger gab es kein Durchkommen. Als Marburg in der letzten Spielminute in Ballbesitz war, schien eine erneute Niederlage besiegelt – bis wiederum Will Nicholson einen Abspielfehler der Marburger nutzte, den Ball abfing und zum 10:10 Ausgleich in der Endzone ablegte. Schiedsrichter Zimmermann deutete an, das das Spiel nach dem fälligen Erhöhungstritt zuende sein würde. Kapitän Jens Hausner legte sich das Ei zurecht, bewies Nervenstärke und verwandelte den Erhöhungstritt zum 12:10 Endstand. Der Uni Rugby Club erkämpft sich den Handkäs-Cup zurück und zieht in der Tabelle an der Rugby Union vorbei auf den zweiten Platz hinter Meister Eintracht Frankfurt.
Punkte für Gießen: Will Nicholson 10 (2 Versuche), Jens Hausner 2 (1 Erhöhung); Punkte für Marburg: David Wahlen 3 (1 Straftritt), Réné Zwickert 5 (1 Versuch), Hans Niggemann 2 (1 Erhöhung)

Zur Freude der Gießener Spieler mischten sich jedoch auch nachdenklichere Töne: Robin Davies wird nach einer Rippenprellung vermutlich mehrere Wochen ausfallen. Erste-Reihe-Stürmer Petr Vyzamal kehrt nach Ablauf seines Stipendiums wieder in seine tschechische Heimatstadt Brno zurück. Besonders gedrückt wurde die Stimmung, als US-Soldat Matt Jesop das Wort ergriff und sich im Namen seiner Kameraden von seiner Mannschaft verabschiedete. Er und die anderen Amerikaner, die „beim URC eine zweite Familie gefunden haben“ werden ihrer Pflicht nachkommen müssen, darunter „man of the match“ Will Nicholson und Leistungsträger Todd Van Dine. Sie rechnen täglich mit der Abkommandierung in den Irak. Die Spieler des Uni Rugby Club Gießen 01 wünschen „ihren Amis“ auf diesem Weg viel Glück und dass sie möglichst bald wieder gesund von ihrem Einsatz zurückkehren.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 3644 mal abgerufen!
Autor: jeha
Artikel vom 27.03.2003, 11:51 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5506 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1524352 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 01.11. (SG Mittelhessen Schwimmen)
SG Mittelhessen diesesmal Zweiter in der Mannschftswertung
- 29.08. (SG Mittelhessen Schwimmen)
Swim-in in Gießen
- (Container)
- (Container)
- (Container)
- (Container)
- 08.03. (TSV Fellingshausen)
Inlinehockey in Gießen
- 16.02. (JSG Fronhausen / Weimar)
B1-Spiel gegen Allendorf nach Roth verlegt
- 14.02. (Rugby Union Marburg e. V.)
Marburger Rugby Tiger gewinnen auch zweites Hallenturnier der Saison souverän.
  Gewinnspiel
Welche zwei Wertungen der fünf Kampfrichter werden beim Skispringen gestrichen?

Die beiden Niedrigsten
Die beiden Höchsten
Die Höchste und die Niedrigste
Gar keine
  Das Aktuelle Zitat
Lothar Matthäus
Die Schuhe müssen zum Gürtel passen.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018