Die Vereinssportseiten für Gießen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Handball
Basketball
Tennis
American Football
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
American Football: (Freestyle24-Redaktion)
Fulda Bulls ziehen ihre Mannschaft zurück

Eine Saison mit Höhen und vielen Tiefen ging gestern Abend für die American Footballer der Fulda Bulls zu Ende. Winfried Jäger, Vorsitzender des Kontakt-Clubs Fulda, zu dem die Bulls gehören, zog die Mannschaft nach einem letzten Gespräch mit dem Obmann der Oberliga aus dem Spielbetrieb zurück. Wegen personellen Problemen konnten die Bulls zu den letzten Partien nicht mehr antreten, dazu war es zu internen Differenzen gekommen. Erste Konsequenz war der Rücktritt von Head Coach Joe White. Johann Gintsberger, zuvor nur als Spieler aktiv, übernahm das Ruder als verantwortlicher Trainer, ihm zur Seite standen Jason Lake als Offensive Coordinator und Steffen Lotz als Defensive Coordinator. „Entscheidend war die Spielabsage der Partie in Wörrstadt“ erklärt Jäger. Der Vereinsvorsitzende hatte seinem Team auf Grund des deutsch-amerikanischen Volksfestes nicht erlaubt, zur Partie zu reisen. „Wir haben die Spieler als Helfer benötigt und uns frühzeitig um eine Verlegung bemüht, aber Verband hat aber nicht zugestimmt“, weiß Jäger. Nach dem Verlust der Punkte in Wörrstadt hätten sich dann vier Akteure verärgert abgemeldet. „Das Problem ist, dass wir nur einen Stamm von 14, 15 Spielern haben, die auch mit dem Herzen dabei sind“, erklärt Ginsberger. Nach verletzungsbedingten Ausfällen seien die Probleme programmiert gewesen. Steffen Lotz ist bereits als Defensive Coordinator wieder zurückgetreten. „Als wir uns nach dem Rücktritt von White zusammengesetzt haben, wollten alle Spieler die Saison zu Ende bringen. Im nächsten Training waren dann drei Spieler da, zu einem angesetzten Trainingslager kamen acht Leute, von denen drei trainieren wollten“, sagt Lotz. Er sei momentan frustriert über seine Mannschaftskollegen und wisse auch noch nicht, ob er überhaupt noch weitermachen werde. Unterdessen wollen die Bulls am Samstag wieder mit dem Training beginnen. „Es geht auf jeden Fall weiter, wir haben bereits ein neues Konzept für die Bulls“, sagt Jäger. Johan Ginsberger soll Head Coach bleiben, dazu soll die in den letzten Jahren nicht oder nur teilweise vorhandene Kommunikation zwischen Bulls und dem Jugendteam von Fulda Iron Horse wiederhergestellt werden. Iron-Horse-Coach Dennis Faherty hat laut Jäger bereits seine Bereitschaft zur Zusammenarbeit signalisiert. Am Ende der Runde verlassen sieben Spieler altersbedingt die Iron Horse, allerdings hat ein Teil von ihnen, weiß Faherty, bereits Kontakte zu höherklassigen Teams.

TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 16796 mal abgerufen!
Freestyle24-Redaktion (rg)
Artikel vom 30.06.2003, 23:22 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1014418 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Gewinnspiel
Auf welchem Sender werden am Montag Abend Spiele der zweiten Bundesliga live gezeigt?
Sat 1
Premiere World
DSF
Eurosport
  Das Aktuelle Zitat
Waldemar Hartmann
Guten Abend, meine Damen und Herren, und - bonne noir.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016