Die Vereinssportseiten für Gießen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Handball
Basketball
Tennis
American Football
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Handball: (HSG Niestetal/Staufenberg)
HSG verlängert drei Jahre mit Trainer Hans-Joachim Ursinus

Niestetal – 18.08.2005: Erfolgstrainer Hans-Joachim Ursinus (60) und die Verantwortlichen der HSG Niestetal/Staufenberg haben sich bereits vor Saisonbeginn darauf geeinigt, den laufenden Vertrag (Laufzeit bis 30.6.2006) um drei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2009 zu verlängern. Mitte der Saison 2003/2004 hatte Ursinus die HSG übernommen und vor dem damals drohenden Abstieg gerettet. In der letzten Spielzeit erreichte er mit seiner Mannschaft einen sensationellen siebten Tabellenplatz. Der Inhaber einer A-Trainerlizenz wurde am 21.01.1945 in Meissen geboren und war über 19 Jahre beim ThSV Eisenach tätig. Nach einer Zwischenstation bei der SG Werratal wechselte er 2003 zur HSG. Ursinus kann auf zwölf Länderspiele als Spieler für die DDR zurückblicken. „Ich freue mich, dass die HSG so viel Vertrauen in mich und meine Arbeit hat. Die Spieler haben ab jetzt eine wichtige Orientierungshilfe für ihre sportliche Zukunft. Die letzten 18 Monate konnte ich beweisen, dass ich für die Spieler und die HSG ein verlässlicher Partner bin.“

Gerade die jungen Spieler aus der ehemaligen Talentschmiede Eisenach haben unter Ursinus eine großartige Entwicklung vollzogen. Junge, hungrige Talente wie Philipp Seitle, Benjamin Trautvetter oder Mark Tetzlaff haben teilweise den Sprung von der Oberliga in die zweite Bundesliga problemlos geschafft. Dazu der Erfolgstrainer: „Gerade in die jungen Spieler habe ich großes Vertrauen. Sie haben nun eine mittelfristige Perspektive und können sich bei der HSG nahezu optimal weiterentwickeln. Ich habe den Ehrgeiz, dass wir irgendwann an die Tür der ersten Liga anklopfen wollen.“ HSG-Bundesligaobmann Reinhard Reusse freute sich sehr über die langfristige Zusage: „Es ist super, dass wir nun Planungssicherheit haben und Hans-Joachim Ursinus unser Trainer bleibt. Er arbeitet zielorientiert und hat hervorragende Visionen für die Zukunft. Achim hat in seiner Zeit bei der HSG eine hervorragende Arbeit geleistet. Dafür möchten wir uns natürlich auch mit dem langfristigen Vertrag bedanken.“

Für den Cheftrainer ist auch ein gut harmonierendes Umfeld bei der HSG Niestetal/Staufenberg sehr wichtig. Neben einer guten Mannschaft, einem verlässlichen Co-Trainer Klaus Dettmer und dem Betreuerstab ist auch die notwendige, medizinische Betreuung unter Leitung von Mannschaftsarzt Dr. Matthias Buch ein wichtiger Faktor. Ebenso sieht Ursinus deutliche Fortschritte in der Öffentlichkeitsarbeit und im Marketing: „Eine Grundvoraussetzung für die Vertragsunterschrift war, dass das Umfeld der HSG professioneller gestaltet wird. Durch den intensiven Einsatz unseres neuen Marketingprofis Dirk Strotta wird es uns gelingen, endlich eine größere Aufmerksamkeit für die HSG in der Öffentlichkeit/Presse und bei den Sponsoren zu erhalten. Die Fortschritte sind bereits nach knapp zwei Wochen deutlich erkennbar.“ Auch Vereinspräsident Bernd Heinrich war erleichtert, dass sich der Trainer trotz zahlreicher anderer Angebote für einen Verbleib bei der HSG entschieden hat: „Achim hat sich bei uns ein sehr hohes Ansehen erarbeitet, gerade nach der Rettung vor dem Abstieg im ersten Zweitligajahr. Die HSG hat in der vergangenen Saison mit einem unerwarteten siebten Platz eine hervorragende Platzierung erreicht und eigentlich eine Spielzeit in der Entwicklung übersprungen. Für die neue Saison hat der Trainer eine super Mannschaft zusammengestellt, an der wir alle hoffentlich viel Freude haben werden. Hans-Joachim Ursinus ist sehr ehrgeizig und wird in den kommenden Jahren seinen Weg bei der HSG mit unserer Unterstützung weitergehen.“ Weitere Informationen zur HSG Niestetal/Staufenberg erhalten Sie unter www.handball-niestetal.de oder www.hsg-niestetal-staufenberg.de im Internet


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 1834 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 18.08.2005, 15:38 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5507 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1265265 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 03.12. (HSG Niestetal/Staufenberg)
HSG Niestetal/Staufenberg spielt 38:38 gegen VfL Fredenbeck
- 17.11. (HSG Niestetal/Staufenberg)
Ursinus-Team will Siegesserie gegen Varel fortsetzen
- 16.11. (HSG Niestetal/Staufenberg)
Spende für die Nachwuchsabteilung der HSG Niestetal/Staufenberg
- 16.11. (HSG Niestetal/Staufenberg)
HSG bannt Auswärtsfluch und siegt 30:29 in Magdeburg
- 14.11. (HSG Niestetal/Staufenberg)
Klarer 31:22-Heimerfolg für Ursinus-Team gegen Usedom
- 01.11. (HSG Niestetal/Staufenberg)
Pokalknaller der HSG Niestetal/Staufenberg gegen HSV Hamburg
- 10.10. (HSG Niestetal/Staufenberg)
Vierte Auswärtsniederlage für Ursinus-Team beim SV Post Schwerin
- 07.10. (HSG Niestetal/Staufenberg)
Niestetal/Staufenberg reist mit Verletzungssorgen nach Schwerin
  Gewinnspiel
Wo findet der letzte Wettbewerb der Vierschanzentournee statt?


In Bischofshofen
In Garmisch Partenkirchen
In Oberstdorf
In Innsbruck
  Das Aktuelle Zitat
Lothar Matthäus
Jeder, der mich kennt und der mich reden gehört hat, weiss genau, dass ich bald Englisch in sechs oder auch schon in vier Wochen so gut spreche und Interviews geben kann, die jeder Deutsche versteht.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016