Die Vereinssportseiten für Gießen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Handball
Basketball
Tennis
American Football
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Handball: (HSG Niestetal/Staufenberg)
HSG bannt Auswärtsfluch und siegt 30:29 in Magdeburg

Im sechsten Anlauf der Saison 2005/2006 in der 2. Handball-Bundesliga Nord hat es für die HSG Niestetal/Staufenberg geklappt. Gegen die zweite Mannschaft des SC Magdeburg siegte die Sieben von Trainer Hans-Joachim Ursinus am Ende verdient mit 30:29. Gemeinsam mit Co-Trainer Klaus Dettmer hatte Ursinus seine Spieler per Video und exakter Analyse taktisch nahezu perfekt auf die schwere Partie in der altehrwürdigen Hermann-Giseseler-Halle eingestellt. Auf allen Positionen innerhalb des Teams über die medizinische Abteilung um Neu-Physiotherapeutin Katrin Schulte bis hin zu den Offiziellen trat die HSG beim SCM als geschlossene Einheit auf. Ein Sonderlob des Trainers verdienten sich Kai Hüter (Bänderdehnung) und Ludek Drobek (Fersensporn), die sich nach zahlreichen Behandlungen in den Dienst der Mannschaft stellten und eine gute Leistung ablieferten. Ebenso im Rampenlicht standen Rückraumspieler Pavel Prokopec mit elf Treffern und Virginijus Petrauskas, der gerade in den letzten Minuten mit zahlreichen Paraden den Sieg sicherte. Petrauskas rückte nach der Halbzeitpause für den verletzten Hüter zwischen die Pfosten.

Von Beginn an zeigten die Orange-Schwarzen ihre Bissigkeit und zogen mit vier Treffern auf 9:5 davon. Allein der überragende Magdeburger Schütze Andreas Rojewski war mit seinen 13 Toren nie in den Griff zu bekommen. Beide HSG-Keeper waren bei den hervorragenden Schlagwürfen des besten SCM-Spielers chancenlos und nicht zu beneiden. Kai Hüter machte den Sieg an der tollen Moral fest: „Wir sind nach einer klaren Führung wieder in Rückstand geraten. Am Ende haben wir uns durchgebissen und gemeinsam aufgebäumt. In der ersten Halbzeit habe ich alles versucht, musste dann jedoch meinen Platz für meinen starken Nebenmann freimachen. Virgis hat super gehalten.“ Bis zur 25. Spielminute konnte die HSG ein 13:13 halten, ehe die Konzentration nach lies und Rojewski den SCM fast im Alleingang auf 17:14 zur Halbzeit nach vorne schoss. Nach dem Seitenwechsel und einer erfolgreichen Umstellung in der Abwehr holte das Ursinus-Team den Rückstand auf. Sieben Minuten vor Schluß war es der überragende Pavel Prokopec, der sein Team mit einem Doppelschlag wieder in Führung (28:27) warf. Diesen Vorsprung gaben die Nordhessen/Südniedersachsen nicht mehr aus der Hand und kamen damit zu ihrem ersten Auswärtssieg in dieser Saison. Danach folgten ein Freudentanz im Mittelkreis und eine Welle für die kleine Fanschar, die ihr Team in der Fremde unterstützt hat. Alle Fans, die nicht dabei waren, haben ein grandioses Spiel der HSG Niestetal/Staufenberg verpasst. Nach der Partie war der Trainer erleichtert: „Das war ein Sieg des Kollektivs, meine Mannschaft hat eine grandiose Aufholjagd gezeigt und wurde endlich belohnt. Ich möchte mich gerade bei unserem Innenblock in der Abwehr mit Stefan Ditzel und Ludek Drobek bedanken. Es war Leben auf dem Spielfeld und auf der Bank, Lob an alle Beteiligten rund um unser Bundesligateam.“ Nach zwei Tagen Pause will die HSG diesen Sieg und das ausgeglichene Punktekonto (10:10) nutzen und sich weiter nach oben orientieren. Nach drei Siegen hintereinander sollte genügend Sicherheit und Motivation vorhanden sein, um auch am kommenden Freitag (19.11. um 20.00 Uhr) die Siegesserie im Heimspiel gegen Varel auszubauen. Zu Hause sind die Orange-Schwarzen mit 8:0-Punkten noch ungeschlagen. Weitere Informationen zur HSG Niestetal/Staufenberg erhalten Sie unter www.handball-niestetal.de und www.hsg-niestetal-staufenberg.de im Internet.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 2454 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 16.11.2005, 08:02 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 788558 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 03.12. (HSG Niestetal/Staufenberg)
HSG Niestetal/Staufenberg spielt 38:38 gegen VfL Fredenbeck
- 17.11. (HSG Niestetal/Staufenberg)
Ursinus-Team will Siegesserie gegen Varel fortsetzen
- 16.11. (HSG Niestetal/Staufenberg)
Spende für die Nachwuchsabteilung der HSG Niestetal/Staufenberg
- 14.11. (HSG Niestetal/Staufenberg)
Klarer 31:22-Heimerfolg für Ursinus-Team gegen Usedom
- 01.11. (HSG Niestetal/Staufenberg)
Pokalknaller der HSG Niestetal/Staufenberg gegen HSV Hamburg
- 10.10. (HSG Niestetal/Staufenberg)
Vierte Auswärtsniederlage für Ursinus-Team beim SV Post Schwerin
- 07.10. (HSG Niestetal/Staufenberg)
Niestetal/Staufenberg reist mit Verletzungssorgen nach Schwerin
- 31.08. (HSG Niestetal/Staufenberg)
HSG verliert mit Rumpfkader 37:39 bei der TG Münden
  Gewinnspiel
Aus welchem Land stammt die dominierende Skifahrerin dieses Winters Janica Kostelic?
Slowenien
Serbien
Kroatien
Bosnien Herzegowina
  Das Aktuelle Zitat
Thomas Doll
Ich brauche keinen Butler. Ich habe eine junge Frau! (Sie ist mittlerweile mit Olaf Bodden verheiratet...)
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016