Die Vereinssportseiten für Gießen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Handball
Basketball
Tennis
American Football
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Kegeln: (Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Wiesbaden
Blau-Gelb verliert in Monsheim. Chance auf Relegation besteht aber weiterhin.

(guge) Zweitligist Blau-Gelb Wiesbaden hat zwar das Auswärtsspiel beim bis dato punktgleichen Tabellennachbarn klar mit 2614:2457 verloren, liegt aber bei noch zwei ausstehenden Spielen nun auf Rang drei der Tabelle und nur zwei Punkte hinter dem Relegationsplatz. In Monsheim allerdings lief von Beginn an recht wenig zusammen. In der Anfangsformation patzte Sigrid Schlünß und am lediglich auf magere 378 Kegel. Zusammen mit Heike Salewski (435) bedeutete das bereits ein Rückstand von 50 Kegel. In der Mittelpaarung erzielte Sophie Agricola gute 429 Kegel, aber auch hier patzte die Mitspielerin. Sonja Lehmann kam ebenfalls nur auf magere 378 und der Rückstand wuchs auf 104 Kegel. Das konnten Sandra Guderjahn (411) und Daniela Machwirth (426) am Ende nicht mehr aufholen. In den nächsten beiden Wochen ist nun erst einmal Pause und Zeit zum regenerieren. Am 26. März ist dann der ungeschlagene Tabellenführer Großostheim zu Gast und wer weiß, vielleicht sind bis dahin die Köpfe wieder frei.
Die Hessenliga-Männer hatten ihr Spiel auf den Fastnachtssonntag vorverlegt und scheiterten in Stockstadt mit 5444:5322. Klaus Schäfer (929) und Steffen Birkmeyer (919) konnten noch gegen starke Gastgeber (927/947) mithalten. In der Mittelpaarung mussten sich dann Stefan Weber und Jan Krüger gemeinsam mit 778 Kegel zufriedengeben. Thomas Gerloff kam auf 864 Kegel und der Rückstand wuchs auf 184 Kegel an. Zuviel für Christoph Gutteck (881) und Dennis Krüger (951). Damit verpasste die Mannschaft den Anschluss an die Tabellenspitze und liegt vier Punkte hinter den punktgleichen Teams von Stockstadt und Dreieichenhain auf Rang vier.
Eintracht Wiesbaden verlor sein Auswärtsspiel bei KK Tomislav deutlich mit 5113:4839. Auf den schwer zu spielenden Bahnen in Praunheim taten sich alle Spieler sehr schwer. Bester Spieler war Pascal Röber, der auf 839 Kegel kam. Durch die Niederlagen von SVS Griesheim und Ginnheim bleibt die Eintracht mit zwei Punkte Vorsprung weiter auf einem Nichtabstiegsplatz. Nun gilt alle Aufmerksamkeit auf das wahrscheinlich entscheidende Heimspiel in zwei Wochen gegen Heppenheim. Ein paar Trainingseinheiten mehr könnten sicherlich nicht schaden.

Ergebnisse: Frauen: 2. Bundesliga: 1. SKC Monsheim – Blau-Gelb Wiesbaden 2614:2457. – Blau-Gelb Kegel: Salewski (435), S. Agricola (429), Machwirth (428), S. Guderjahn (411), Schlünß (378), Lehmann (378). Tabelle: 1. DJK/AN Großostheim 32:0; 2. SKC Monsheim 22:10; 3. Blau-Gelb Wiesbaden 20:12; 4. TV Haibach 18:14; 5. KG Heltersberg 18:14; 6. TuS Gerolsheim 18:14; 7. SG Miesau-Brücken 10:22; 8. Falkeneck Riederwald 10:22; 9. Kegelfreunde Obernburg II 8:24; 10. DSG Sailauf/Hösbach 4:28 A-Liga: VK Bockenheim – Blau-Gelb Wiesbaden III 1609:1427. – Dittrich (402), Thorwarth (370), Petermann (346), B. Schwamb (309, verletzt)

Männer:
Hessenliga: SKG Stockstadt – Blau-Gelb Wiesbaden 5444:5322. – Blau-Gelb Kegel: D. Krüger (951), Schäfer (929), Birkmeyer (919), Gutteck (881), Gerloff (864), Weber/J. Krüger (778). Regionalliga B: KK Tomislav – Eintracht Wiesbaden 5113:4839. – Eintracht Kegel: P. Röber (839), Tanz (838), D. Dillmann (837), Hesse (803), Kühr (803), K. Röber/Saalfrank (719). Gruppenliga: TSG Neu-Isenburg – Blau-Gelb Wiesbaden II 4978:4738. – Blau-Gelb Kegel: Wölfl (813), Erk (808), R. Suppes (798), Haas (796), Sturm/Raaber (798), Radecke (725). Bezirksliga Hessen: FTV 1860 Frankfurt – VfR Wiesbaden 3217:3141. – VfR Kegel: Schmidt (846), Schult (807), Käbe (754), Heckmann/M. Rudel (734).

Gerd Guderjahn
Pressewart VWSK Wiesbaden


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 10774 mal abgerufen!
Autor: gegu
Artikel vom 05.03.2017, 19:11 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1004729 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 19.11. (Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)
Klarer Heimsieg für Blau-Gelb.
- 12.11. (Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)
Blau-Gelb holt erste Auswärtspunkte.
- 05.11. (Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)
Gute Leistungen der Wiesbadener U14 männlich. Galavorstellung der Senioren A – Senioren B scheitern knapp
- 29.10. (Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)
Tabellenführer zu stark für Blau-Gelb.
- 22.10. (Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)
Blau-Gelb siegt im Kellerduell.
- 17.09. (Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)
Blau-Gelb mit gutem Spiel aber ohne Punkte.
- 13.09. (Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)
Sportkegler starten in die neue Saison.
- 19.06. (Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)
U14 weiblich verteidigt ihren Titel.
  Gewinnspiel
Wie viele Punkte gibt es für einen Touchdown beim American Football?
10
4
6
8
  Das Aktuelle Zitat
Otto Rehhagel
Was soll man schon erwarten? Der hat früher immer Dynamo Ost-Berlin zum Titel gepfiffen.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016