Die Vereinssportseiten für Gießen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Handball
Basketball
Tennis
American Football
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Kegeln: (Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Wiesbaden
Blau-Gelb besiegt Tabellenführer. Eintracht mit großem Schritt Richtung Klassenerhalt.

(guge) Zweitligist Blau-Gelb bekam es am vorletzten Spieltag mit dem bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Großostheim zu tun. In einer von Beginn an spannenden und hochklassigen Partie gelang es dem Zweitligisten, dem Meister die erste Niederlage der Saison beizubringen. Am Ende stand ein knapper 2677:2643 Heimsieg zu Buche. In der Startpaarung erspielten Petra Röhrig (457) und Sigrid Schlünß (441) einen Vorsprung von 26 Kegel, den man bis zum Schluss nicht mehr hergab. Auch die Mittelpaarung mit Sandra Guderjahn (457) und Sophie Agricola (417) erspielten weitere sechs Kegel. Am Ende sorgten dann Heike Salewski (459) und Daniela Machwirth (446) für das Happy End. Durch die Niederlage des SKC Monsheim in Heltersberg liegt Blau-Gelb nun punktgleich (22:12) mit Monsheim auf dem Relegationsplatz. Am letzten Spieltag kommt es nun zum Fernduell. Zunächst muss in Miesau-Brücken gewonnen werden und dann darf Monsheim zu Hause gegen TuS Gerolsheim nicht gewinnen. Spannender kann eine Saison nicht zu Ende gehen.
Auch die Männer hatten die DJK/AN Großostheim zu Gast und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit 5540:5152 zeigte der Hessenligist wieder eine Zweitligareife Heimleistung. Vor allem Dennis Krüger glänzte mit hervorragenden 1013 Kegel. Bereits nach der Startpaarung mit Klaus Schäfer (926) und Steffen Dietrich (885) lag das Team mit 70 Kegel in Front und nach der Mittelpaarung mit Christoph Gutteck (902) und Thomas Haas (911) war das Spiel gelaufen. Mit über 200 Kegel Vorsprung sorgten am Ende Dennis Krüger und Steffen Birkmeyer (903) für den Endstand.
Im für den Klassenerhalt mitentscheidenden Saisonspiel begann es für Eintracht Wiesbaden denkbar schlecht. Kein Eintrachtler fand zu seinem Spiel. Die Heppenheimer nutzen dies gnadenlos aus und lagen nach 100 Wurf folgerichtig mit über 120 Kegel in Front. Wer nun dachte, dass sich die Eintracht wehrlos in ihr Schicksal ergeben würde, sah sich getäuscht. Im Gegenteil, jetzt wurde Kegel um Kegel zurückgeholt. Nach 393 Holz mit den ersten 100 Wurf erzielte Pascal Röber hervorragende 493 Holz mit den zweiten 100 Wurf und kam damit auf starke 886 Holz. Pascals Teamkollegen Alexander Tanz (820) und Robert Kühr (795) steigerten sich ebenfalls. Somit betrug der Rückstand nun nur noch 34 Kegel. Der Auftrag für die Schlussachse war damit klar. Dem Spiel schnellstmöglich die Wende zu geben. Dieser Auftrag wurde gleich auf der ersten Bahn umgesetzt. Der Rückstand war aufgeholt. Doch es kam erneut anders als viele Zuschauer dachten. Auf Bahn 2 wurden wieder Miese gemacht, die auf Bahn 3 wieder ausgeglichen wurden.  Der letzte für alle zu spielende Durchgang fing damit wieder bei Null an. Obwohl die Heppenheimer nochmal alles reinlegten und stark spielten hatte die Eintracht letztendlich die besseren Nerven. Drei „Handneuner” bei den letzten 10 Wurf waren der Garant für den Sieg und sicherten in einem sehr spannenden Spiel mit 5101:5077 die zwei Punkte, die den Klassenerhalt bedeuten könnten. Diese Entscheidung wird auf den letzten Spieltag, den 1. April, vertagt. Die auswärtsschwache Eintracht muss beim Tabellenzweiten Rüsselsheim für einen Sieg auf ein kleines Wunder hoffen. Zum Klassenerhalt der Eintracht würde aber auch ein Sieg der heimstarken Tomislav (Praunheim) gegen SVS Griesheim reichen.

Ergebnisse:
Frauen:
2. Bundesliga: Blau-Gelb Wiesbaden – DJK/AN Großostheim 2677:2643. – Blau-Gelb Kegel: Salewski (459), S. Guderjahn (457), Röhrig (457), Machwirth (446), Schlünß (441), S. Agricola (417). Tabelle: 1. DJK/AN Großostheim 32:2; 2. SKC Monsheim 22:12; 3. Blau-Gelb Wiesbaden 22:12; 4. TV Haibach 20:14; 5. KG Heltersberg 20:14; 6. TuS Gerolsheim 18:16; 7. Falkeneck Riederwald 12:22; 8. SG Miesau-Brücken 10:24; 9. KF Obernburg II 10:24; 10. SG Sailauf/Hösbach 4:30. Bezirksoberliga: Blau-Gelb Wiesbaden II – SKC Höchst 2374:2304 . – Blau-Gelb Kegel: Matten (422), Reichel (411), P. Guderjahn (405), Krüger (403), Lehmann/Sturm (370), Lorenz (363). Blau-Gelb Wiesbaden III – TSG Neu-Isenburg 1583:1502. – Zapp (453), Dittrich (411), T. Agricola (379), Thorwarth (340).

Männer:
Hessenliga: Blau-Gelb Wiesbaden – DJK/AN Großostheim 5540:5152. – Blau-Gelb Kegel: D. Krüger (1013), Schäfer (926), Haas (911), Birkmeyer (903), Gutteck (902), Dietrich (885). Regionalliga B: Eintracht Wiesbaden – Eintracht Heppenheim 5101:5077. – Eintracht Kegel: Hesse (894), P. Röber (886), D. Dillmann (860), K. Röber (846), Tanz (820), Kühr (795). Gruppenliga: Blau-Gelb Wiesbaden II – TSG Bürgel 5059:4887. – Blau-Gelb Kegel: R. Suppes (878), Sturm (858), Köhler (841), Raaber (834), Wölfl (825), Radecke (823).

Gerd Guderjahn
Pressewart VWSK Wiesbaden


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 10923 mal abgerufen!
Autor: gegu
Artikel vom 27.03.2017, 09:10 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1022705 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 19.11. (Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)
Klarer Heimsieg für Blau-Gelb.
- 12.11. (Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)
Blau-Gelb holt erste Auswärtspunkte.
- 05.11. (Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)
Gute Leistungen der Wiesbadener U14 männlich. Galavorstellung der Senioren A – Senioren B scheitern knapp
- 29.10. (Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)
Tabellenführer zu stark für Blau-Gelb.
- 22.10. (Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)
Blau-Gelb siegt im Kellerduell.
- 17.09. (Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)
Blau-Gelb mit gutem Spiel aber ohne Punkte.
- 13.09. (Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)
Sportkegler starten in die neue Saison.
- 19.06. (Verein Wiesbadener Sportkegler 1921 e.V.)
U14 weiblich verteidigt ihren Titel.
  Gewinnspiel
Gegen wen gewann Boris Becker bei seinem ersten Wimbledonsieg im Finale mit 6:3, 6:7, 7:6 und 6:4?
Ivan Lendl
Pat Cash
Kevin Curren
Stefan Edberg
  Das Aktuelle Zitat
Uwe Fuchs
(auf die Frage, ob die Nationalmannschaft ein Thema sei:) Im Moment nicht. Yeboah und Chapuisat sind besser drauf.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016