Die Vereinssportseiten für Gießen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Handball
Basketball
Tennis
American Football
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Basketball: (TV Lich)
Letzter Akt der Saison 2005/2006 in Heidelberg

Bevor am Samstag Abend der Vorhang für die Saison 2005/2006 fällt, steht dem TV LICH noch eine äußerst anstrengende Aufgabe bevor. Am letzten Spieltag geht es für die Mannschaft von Trainer Dejan Kostic an den Neckar, wo man auf den USC Heidelberg trifft. Für die Mannschaft um US-Guard Emanuel Dildy geht es dabei um den 7. Tabellenplatz, welchen man mit einem Sieg verteidigen will und die direkten Verfolger aus Ehingen, Stuttgart, Nördlingen und Freiburg distanzieren möchte. Daher will Trainer Markus Jochum alles daran setzen, die Saison mit einem Sieg zu beenden. Aber auch der TV LICH will nach dem äußerst misslungenen Heimabschluss gegen den USC Freiburg nun noch einmal in die Erfolgsspur zurückfinden und die Saison möglichst mit einem Sieg abzuschließen. Im Hinspiel unterlag man dem USC vor heimischen Publikum nur äußerst knapp mit 80:85, wozu das mit 33:48 deutlich verlorene Reboundduell seinen Teil beitrug. Bei den Gästen ragte das Trio Linton-Dildy-Leber mit je 21 Punkten heraus. Insgesamt zeichnet sich der USC durch seine Ausgeglichenheit aus. Alle 5 Spieler der Startformation punkten zweistellig, angeführt wird das Team von den beiden US-Amerikanern Emanuel Dildy und Maurice Linton. Für den TV LICH wird es insbesondere darauf ankommen, in der Verteidigung von Beginn an hellwach zu sein. Beim letzten Spiel gegen Freiburg agierte man im Angriff zwar konzentriert und erarbeitete sich regelmäßig frei Würfe; in der Verteidigung jedoch gestattete man den Gästen viel zu oft einfache Würfe und Züge zum Korb, welche diese durch gutes und schnelles Passspiel clever heraus zuspielen wussten.

TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 6352 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 29.04.2006, 16:11 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5505 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 10.08. (TV Lich)
Marcus Krapp neuer Co-Trainer beim TV LICH
- 29.06. (TV Lich)
Alexander Biller wird neuer Trainer des TV LICH
- 15.06. (TV Lich)
Mathias Perl bei Länderspielen gegen Frankreich dabei
- 15.06. (TV Lich)
Vorbereitungen für erste Pro A-Saison laufen
- 06.06. (TV Lich)
Weibliche U16 Turniersieger in Seligenstadt
- 03.04. (TV Lich)
TV LICH chancenlos in Kaiserslautern
- 19.03. (TV Lich)
Am Ende ging die Luft aus
- 24.02. (TV Lich)
Pflichtaufgabe beim Tabellenschlusslicht
  Gewinnspiel
Welche Fabelzeit lief die Amerikanische Sprinterin Florence Griffith-Joyner bei Ihrem Weltrekord im Jahre 1988?
10,60
10,57
10,36
10,49
  Das Aktuelle Zitat
Carmen Thomas
Schalke 05.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018