Die Vereinssportseiten für Gießen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Handball
Basketball
Tennis
American Football
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Schwimmen: (SG Mittelhessen Schwimmen)
 
Exzellenter Schwimmsport in Biebertal

(7.7.2009) Nachdem das traditionelle Schwimmfest der KSG Bieber im letzten Jahr der Renovierung des Biebertaler Hallenbades zum Opfer fiel, wagte sich die Verantwortlichen der Schwimmabteilung der KSG Bieber mit Christa Wagner und Fabian Schaum an der Spitze, in diesem Jahr an eine Neuauflage. Mit einem auf einen Tag verkürzten Programm konnten am vergangenen Sonnntag 12 weitere Vereine in das Biebertaler Hallenbad geholt werden. Darunter waren auch je eine Verein aus Tschechein und Luxemburg. Die SG Mittelhessen stellte mit 53 Aktiven die zahlenmäßig stärkste Mannschaft und schnitt mit 102 Medaillen auch überaus erfolgreich ab. Natürlich wurde auch die Gelegenheit genutzt, viele Schwimmer, insbesondere aus dem Biebertaler Talentschuppen, erstmals bei einem Wettkampf antreten zu lassen. Sowohl die Biebertaler Verantwortlichen als auch die sportliche Leitung der SG Mittelhessen zeigte sich mit dem Verlauf des Wettkampfes und den zum Ende der Saison erzielten Zeiten sehr zufrieden.
Auf erneut hohem Niveau ließ Sam Becker (Jg 99) die erste Jahreshälfte ausklingen. Allein fünfmal konnte er sich den Sieg in seinem Jahrgang sichern, wobei 1:15,31 über 100m Freistil seine wertvollste Zeit war. Lars Behle (Jg 92) steuerte über 100m Rücken Silber zur hohen Medaillenausbeute der SG Mittelhessen bei. Simon-Elias Bender (Jg 99) kam mit 0:57,32 über 50m Rücken auf Rang 3. Der gleichaltrige Benjamin El-Haji war über 25m Freistil mit Platz 2 noch einen Tick besser. Julian Hahnfeld (Jg 96) setzte sich mit 0:34,73 in seinem Jahrgang über 50m Freistil an die Spitze des Feldes. Chris Hartmann (Jg 93) gewann mit neuer Bestzeit in 1:12,54 über 100m Rücken Gold. Über 100m Freistil blieb er mit 0:59,61 zum erstenmal unter der Ein-Minuten Schallmauer. Auch die 2:18,33 über 200m Freistil gehören zu den stärksten Leistungen der SGMH Aktiven. Jonathan Heil (Jg 96) setzte sich über 50m Brust mit 0:43,33 durch und gewann über 100m Brust und 200m Brust weitere Medaillen. Raphael Philipp Keiner (Jg 98) freute sich über die Bronzemedaille, die er für 0:48,03 über 50m Freistil erhielt. Den Jahrgang 1995 dominierte mit sechs Siegen erneut Danyal Komac. Seine besten Zeiten schwamm er diesmal über 50m Brust (0:36,70) und 50m Rücken (0:34,33). Luke Kramer (Jg 2000) machte mit einem ersten Platz über 100m Brust auf sich aufmerksam. Tjard Neumann (Jg 91) schwamm nach dreimonatiger verletzungsbedingter Pause in Biebertal wieder seinen ersten Wettkampf. Den Trainingsausfall merkte man ihm allerdings kaum an. Mit 2:28,50 erzielte er über 200m Lagen den einzigen Vereinsrekord für die SG Mittelhessen, mit 0:55,73 über 100m Freistil und 0:25,30 über 50m Freistil schwamm er Saisonbestzeit und hielt den Abstand zum Deutschen Jahrgangsmeister Sebastain Schneider vom TV Wetzlar in einem erträglichen Rahmen. Tom Noll (Jg 93) erzielte unter anderm über 50m Rücken und 100m Lagen neue persönliche Bestmarken, während Henning Pidde (Jg 94) bei fünf Einzelstarts fünfmal als Sieger ausgerufen wurde. Dabei stechen 0:27,12 über 50m Freistil besonders aus seinen guten Zeiten heraus. Auch Marcel Popp (Jg 97) kam mit einer guten 1:46er Zeit über 100m Brust zu einer Goldmedaille. Fritz Rostek und Michael Vician waren mit 7 Jahren die jüngsten männlichen Aktiven in der großen SGMH Mannschaft. Die beiden sorgten über 25m Freistil für einen Doppelsieg. Nur ein Jahr älter ist Leon Seiler 8Jg 2001), der auf der gleichen Distanz zu Bronze kam. Auch die weiblichen SG Mittelhessen Teilnehmerinnen geizten nicht mit guten Zeiten. Kristin Svenja Abel (Jg 96) wurde für 0:45,84 über 50m Brust mit Bronze dekoriert. Die Geschwister Lizanne (Jg 2002) udn Tabea Barz (Jg 98) bachten fünf Medaillen mit nach Hause. Dabei war die Jüngere der beiden mit vier Goldplaketten die Erfolgreichere. Paula Feldmann (Jg 2001) reihte sich mit Platz 2 über 25m Freistil in die Reihe der Medaillengewinner ein. Die Biebertalerein Jacqueline Hoffmann (Jg 94) gewann neben Gold über 100m Rücken (1:24,13) bei ihren Einzelstarts noch viermal Silber. Rhea Lampien (Jg 96) gewann mit ansprechenden 1:18,14 die 100m Lagen ihres Jahrganges. Sarah Matheja (Jg 2000) holte sich über 50m Brust und 50m Rücken die Silber- bzw. Bronzemedaille. Elena Peppler (Jg 94) schaffte über 100m Schmetterling zum erstenmal in 1:18,92 den Sprung unter 1:20. Lena Pidde (Jg 92) is back ! Nach einem einjährigen College-Aufenthalt in den USA knüpfte sie fast nahtlos wieder da an, wo sie schwimmerisch aufgehört hatte. Über 50m Freistil erzielte sie gute 0:30,61. Als Startschwimmerin der siegreichen 4x100m Freistilstaffel sicherte sie mit 1:08,21 der Mannschaft gleich einen großen Vorsprung. Franziska Rosteck (Jhg 99) wurde zweifache Bronzemedaillen-Gewinnerin. Noch etwas besser machte es Selina Rühl (Jhg 2002), die unter den Jüngsten der weiblichen Tilnehmerinnen auf Anhieb über 26m und 50m Freistil zweimal auf Platz zwei vorschwimmen konnte. Janina Seibert (Jg 91) war in 1:15,14 in neuem persönlichen Rekord die schnellste Aktive über 100m Schmetterling. Aucg über 100m Freistil schwamm sie in 1:09,19 neue Bestzeit. Endlich an ihre Form des Vorjahres konntre auch ihre jüngere Schwester Lea Seibert (Jg 96) wieder anknüpfen. Sie zeigte besonders auf den Freistilstrecken (100m in 1:09,69 und 200m in 2:33,89) erfreuliche Leistungssteigerungen. Die Alsfelderin Ann-Kristin Stein (Jg 89) war diesmal mit 1:08,80 die beste Teilnehmerin über 100m Freistil. Ihre 200m Freistil-Bestmarke verbesserte sie deutlich auf 2:30,84. Joanna Wagner (Jg 94) holte sich im Jahrgang 1994 den Sieg über 50m Schmetterling und Rang 2 über 100m Schmetterling. Das gleiche Ergebnis brachte Paula Wirth im Jahrgang 1998 mit Rang 1 über 100m Lagen und Platz 2 über 100m Rücken in neuer Bestzeit von 1:31.13 nach Hause. Insgesamt 11 Staffeln brachte die SG Mittelhessen an den Start. Die 4x100m Freistilstaffel der Damen in der Besetzung Lena Pidde, Lea Seibert, Ann-Kristin Stein und Janina Seibert schwamm in 4:37,24 den Sieg nach Hause. Die Männer mit Tjard Neumann, Henning Pidde, Chris Hartmann und Danyal Komac blieben in guten 3:57,43 sicher unter der Vier-Minuten Marke. Auch die gemischte 4x50m Freistilstaffel mit Danyal Komac, Henning Pidde, Joanna Wagner und Jacqueline Hoffmann konnte sich als Erstplatzierte durchsetzen. In der abschließenden, traditionellen 5x50m Generationenstaffel wurden Nils Peppler, Thea Lampien, Tjard Neumann, Tobias Luh und Stefan Alt nur vom TV Wetzlar geschlagen.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 21277 mal abgerufen!
Autor: ulri
Artikel vom 07.07.2009, 01:35 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5507 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1609843 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 12.04. (SG Mittelhessen Schwimmen)
Erneut Vereinsrekorde für Tjard Neumann und Ann-Kristin Stein
- 14.03. (SG Mittelhessen Schwimmen)
Ann-Kristin Stein auf Podestplatz
- 13.03. (SG Mittelhessen Schwimmen)
Zwei neue Vereinsrekorde beim Frühjahrsmeeting
- 21.02. (SG Mittelhessen Schwimmen)
Zweite Männermannschaft schlägt sich achtbar
- 13.02. (SG Mittelhessen Schwimmen)
Frauen steigen ab, Männer bleiben drin
- 23.01. (SG Mittelhessen Schwimmen)
Hessische Meisterschaften lange Strecken in Gießen
- 14.12. (SG Mittelhessen Schwimmen)
SGMH ehrt ihre Schwimmer des Jahres
- 12.12. (SG Mittelhessen Schwimmen)
Winterschwimmfest in Wetzlar
- 19.09. (SG Mittelhessen Schwimmen)
Zwei Vereinsrekorde für Tjard Neumann in Biebertal
  Gewinnspiel
Welches Trikot streift sich der führende Fahrer der Sprintwertung der Tour de France über?
Das gelbe Trikot
Das blaue Trikot
Das grüne Trikot
Das gepunktete Trikot
  Das Aktuelle Zitat
Winfried Schäfer
Das ist zwar Gequatsche, aber es bewahrheitet sich immer wieder: Es gibt einen Gott im Fußball!
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018