Artikelausdruck von Freestyle Gießen


American Football:
(Freestyle24-Redaktion)

Bulls mit vielen Fehlern

Die Fulda Bulls mussten sich in der American-Football-Oberliga den Neu-Isenburg Jets mit 13:34 (6:21, 7:7, 0:6, 0:9) geschlagen geben und geraten nun in Abstiegsgefahr. Vor einigen Wochen gehörten die Bulls noch zum Kreis der Titelanwärter, es folgten jedoch mannschaftsinterne Querelen und der Rücktritt von Trainer Joe White. Der neue Head Coach Hansi Ginsberger hatte gegen die Jets nur zu Beginn Grund zum Jubeln. Nach wenigen Sekunden ging sein Team durch einen Touchdown von Wide Receiver Mario Romeiser, der einen 35-Yard-Pass von Jason Lake fing, mit 6:0 in Führung. Nach vier Ballverlusten der Fuldaer gingen die Neu-Isenburger aber mit 28:6 in Führung, bevor Bulls-Running-Back Andreas Braun mit einem Lauf über fünf Yards noch einmal verkürzen konnte und Andre Nowottny bei seinem zweiten Field-Goal-Versuch zum 13:28 erfolgreich war. „Wir haben dann weiter Druck gemacht“, so Defense Coordinator Stefan Lotz. Nach einem weiteren Ballverlust von Jason Lake (Fumble) schafften die Jets aber die endgültige Entscheidung. „Am Anfang waren wir nach den Turbulenzen der letzten Wochen sehr unruhig, danach hatten wir bei den Ballverlusten auch Pech,“ erklärt Lotz. White, als Zuschauer vor Ort, konnte der Partie trotz der Niederlage ebenfalls Positives abgewinnen: „Die Jungs haben wenigstens wieder als Mannschaft zusammengespielt“, meinte der zurückgetretene Trainer.


Freestyle24-Redaktion (rg)
Artikel vom 11.06.2003, 08:51 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003