Artikelausdruck von Freestyle Gießen


American Football:
(Freestyle24-Redaktion)

Iron Horse will zweimal punkten

Die American-Football-Teams des Fuldaer Kontakt-Clubs wollen am Wochenende gleich zweimal punkten. Die Männer treffen am Samstag um 15 Uhr auf dem Platz der ehemaligen US-Kaserne an der Haimbacher Straße auf die Wiesbaden Phantoms II, das Nachwuchsteam reist am Sonntag (12 Uhr) zu den Baunatal Predators. Die Männer von Fulda Iron Horse mussten sich am letzten Wochenende bei den Wiesbaden Phantoms II unglücklich geschlagen geben, bereits morgen können sich die Fuldaer revanchieren „Wir dürfen nicht wieder den Anfang des Spiels verschlafen“, sagt Co-Trainer Matthias Schatz. In Wiesbaden hatte Iron Horse schnell mit 0:12 hinten gelegen. Verzichten müssen die Fuldaer auf ihren Defense Captain Steffen Lotz, dafür ist Johann Ginsberger wieder dabei. Schatz hofft, dass seine Leistungsträger wie Quarterback Andreas Larbig, Running Back Alexander Traber, Kicker Andre Nowotny sowie der erst aus dem Nachwuchs- in den Männerteam gestoßene Michael Cornett einen guten Tag erwischen. Im Rahmenprogramm treten unter an dem die Cheerleader auf. Ihren ersten Auftritt in der Runde hat das Nachwuchsteam der Fuldaer am Sonntag in Baunatal. Da die gastgebenden Predators zum Auftakt eine ganz deutliche Niederlage gegen Gießen bezogen, hofft auch Nachwuchs-Coach Dennis Faherty auf einen Sieg. Der Kerzeller stehen 25 Leute zur Verfügung. Die Hauptlast der Verantwortung ruht übermorgen auf den Schultern von Johann Dempski, der Quarterback und Defensive Back, spielt, Gökhan Dursun, der als Running Back und Linebacker aufläuft, Vitali Agapov, der als Four Back und Defensive Back aktiv ist, und Daniel Katusic, der Half Back und Linebacker spielt.


Freestyle24-Redaktion (rg)
Artikel vom 29.04.2004, 20:57 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003