Artikelausdruck von Freestyle Gießen


Handball:
(HSG Niestetal/Staufenberg)

HSG Niestetal-Staufenberg mit starken Testspielgegnern

Nach einem guten Auftritt beim Sparkassen Cup und einem trainingsfreien Sonntag starten die Handballer der HSG Niestetal/Staufenberg in eine Woche mit äußerst interessanten Testspielen. Am Dienstag empfängt das Team von Trainer Hans-Joachim Ursinus den slowenischen Vizemeister Trimo Trebnje, am Donnerstag tritt die HSG in Hann. Münden gegen den amtierenden schwedischen Meister IK Sävehof an und am Samstag erwartet die Fans das spannende Duell mit dem ThSV Eisenach in der heimischen Sporthalle in Heiligenrode.

Trimo Trebnje zählt seit Jahren zu den erfolgreichsten Mannschaften in Slowenien. Die Mannschaft von Trainer Dr. Marko Sibila (auch Nationaltrainer) ist ebenso mit zahlreichen Junioren- und Militärspielern besetzt. Trbnje war in der Vergangenheit ein regelmäßiger Teilnehmer an den europäischen Europapokalwettbewerben. Hans-Joachim Ursinus freut sich auf diesen tollen Gegner: „Die Fans können sich auf einen tollen Handballabend in Heiligenrode freuen. Trebnje ist gespickt mit starken Spielern, alle haben eine super individuelle Stärke. Das wird ein echter Härtetest für meine Mannschaft.“ Anpfiff zu dieser Partie ist am Dienstag, den 16. August um 19.30 Uhr in der Schulsporthalle in Heiligenrode.

Das Highlight der Vorbereitung wird sicherlich das Duell mit dem schwedischen Meister IK Sävehof sein. In der Mündener Gymnasium-Sporthalle wird das Ursinus-Team zahlreichen schwedischen Nationalspielern gegenüberstehen. Unglaublich ist die Anzahl der am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften beim IK Sävehof. 95 (!) verschiedene Teams in allen Klassen werden dort geführt, Sävehof ist damit einer der größten Handballvereine weltweit. Der HSG-Trainer ist natürlich voller Vorfreude: „Es ist unglaublich, dass wir diesen Gegner in der Vorbereitung spielen dürfen. Für unsere Region ist ein Duell gegen den aktuellen Handballmeister aus Schweden eine super Sache.“ HSG-Sprecher und Marketigberater Dirk Strotta setzt auf die Handballfans in Nordhessen: „Hoffentlich wird die Gymnasiumhalle in Hann. Münden sehr voll, um der Partie einen würdigen Rahmen zu geben. Wann hat die Region schon mal einen Champions -League-Teilnehmer zu Gast.“ Die Partie HSG-IK Sävehof wird am Donnerstag, den 18. August um 19.30 Uhr angepfiffen.

„Last but not least“ steigt am Samstag (19.00 Uhr) das Duell mit dem ThSV Eisenach. Neben Hans-Joachim Ursinus haben viele aktuelle HSG-Spieler sehr lange in Eisenach gespielt. Der Test gegen den Süd-Zweitligisten rundet den Handballtag der HSG Niestetal-Staufenberg ab, der mit einem Jugendtraining bereits um 14.00 Uhr beginnt. Danach folgen Einlagespiele der zweiten Mannschaft (ab 15.00 Uhr) und der Fanclubs der HSG und des ThSV (ab 16.45 Uhr). Gegen 17.00 Uhr ist dann ein Siebenmeterwerfen der anwesenden Zuschauer gegen die drei aktuellen HSG-Torhüter geplant. Kai Hüter, Virginijus Petrauskas und Stefan Schwurak freuen sich auf das Wurfduell mit den Fans genauso wie auf das Testspiel gegen Eisenach. „Die Jungs werden voll motiviert in die Partie gehen. Gerade die jungen Spieler sind heiß auf das Duell mit ihrem alten Verein. Hoffentlich können wir am Handballtag zahlreiche Zuschauer begrüßen“, so Strotta zum spannenden Duell am kommenden Samstag. Weitere Informationen zur HSG Niestetal/Staufenberg finden Sie unter www.hsg-niestetal-staufenberg.de oder www.handball-niestetal.de im Internet.


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 16.08.2005, 12:49 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003