Artikelausdruck von Freestyle Gießen


Handball:
(HSG Niestetal/Staufenberg)

HSG schlägt Slowenen und erwartet den schwedischen Meister

Niestetal – 17.08.2005: Nie gefährdet war der 32:27-Sieg der HSG Niestetal/Staufenberg im Testspiel gegen den slowenischen Spitzenclub Trimo Trbnje. Trotz zweimal Training und den grippebedingten Ausfällen von drei Stammspielern (Kai Hüter, Pavel Prokopec und Mark Tetzlaff) zeigten sich die Schützlinge von Trainer Hans-Joachim Ursinus spritzig und in Torlaune. Bester HSG-Werfer war Kreisläufer Benjamin Trautvetter mit insgesamt zehn Treffern: „Das war ein tolles Spiel für mich persönlich, fast alle Aktionen konnte ich erfolgreich abschließen. Das Klima in unserer Mannschaft ist super, trotz der Belastung haben wir Spaß zusammen.“ Trebnje-Trainer Dr. Marko Sibila lobte die gute Leistung der Gastgeber: „Wir wussten, dass in Deutschland schwere Gegner auf uns warten. Das Turnier in Wernigerode haben wir mit zwei Niederlagen gegen Paris und Magdeburg sowie einem Sieg gegen Delitzsch im Kampf um Platz fünf beendet. Die HSG hat sehr gut gespielt und auch in der Höhe verdient gewonnen. Jetzt geht es wieder in die Heimat zurück, Saisonstart in Slowenien ist Mitte September.“

Nach der Partie stand die Vorfreude auf das Duell gegen den schwedischen Meister IK Sävehof am Donnerstagabend um 19.30 Uhr in der Gymnasiumhalle in Hann. Münden im Mittelpunkt. HSG-Sprecher Dirk Strotta hofft auf ein volles Haus: „Die schwedische Liga ist eine der besten in Europa und mit 95 Handballmannschaften im Spielbetrieb ist IK Sävehof einer der größten Handballvereine der Welt. Die Handballfans der Region dürfen sich auf zehn aktuelle, schwedische Nationalspieler und ein tolles Spiel freuen.“ Auch Ursinus motiviert alle Zuschauer zum Besuch der Partie in Hann. Münden: „Jeder Fan, der dort nicht hinkommt, der verpasst etwas. Ein solch erfolgreiches Team wie Sävehof ist nicht jeden Tag live zu bewundern. Wir werden alles geben, um den Gästen Paroli zu bieten.“ Ausreichend Karten für diesen Leckerbissen gibt es ab 18.00 Uhr an der Abendkasse. Weitere Informationen zur HSG Niestetal/Staufenberg erhalten Sie unter www.handball-niestetal.de oder www.hsg-niestetal-staufenberg.de im Internet.


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 18.08.2005, 14:47 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003