Artikelausdruck von Freestyle Gießen


Handball:
(TV 1905 Mainzlar e.V.)

Neuzugänge beim TV Mainzlar

Gut eine Woche nach dem Trainerwechsel können die Verantwortlichen des Zweitbundesligisten TV Mainzlar bereits die ersten Neuzugänge verkünden. Seit dem 20.01.2006 sind die ehemaligen Lützellindener Spielerinnen Miroslava Ritskiavicius und Anja Groschopp (geborene Unger) für die Staufenbergerinnen spielberechtigt. Während Ritskiavicius bereits beim heutigen Auswärtsspiel in Zwickau dabei sein wird, ist noch unklar, ob Anja Groschopp die Fahrt nach Zwickau antreten wird. Spätestens aber zum nächsten Spiel wird auch Groschopp einsatzbereit sein. Am gestrigen Abend fand in der Stadthalle Staufenberg die öffentliche Vorstellung des neuen Trainers Dr. Jürgen Gerlach statt. Gerlach präsentierte sein Konzept und beantwortete im Anschluß ausführlich die Fragen der Anwesenden. Für Gerlach gab es zwei Gründe, als Trainer beim TVM zu arbeiten: "Zum einen wäre es schade, wenn der Frauenhandball in Mittelhessen verschwinden würde und zum anderen habe ich in Lützellinden wohl die letzten Talente im hessischen Handball. Davon sind bestimmt acht Spielerinnen, die ohne weiteres 2. Liga spielen können." Gerlach sieht erhebliche Defizite seiner Mannschaft im konditionellen Bereich, hier könne aber durch intensive Arbeit 20-30 % zugelegt werden. Die Mannschaft hat sich bereiterklärt, öfter zu trainieren und wird nach Gerlachs Ansicht durch die Arbeit den Spaß wiedergewinnen und dadurch besser spielen und auch wieder erfolgreich sein. "Wir müssen ganz einfach die Klasse halten". An diesem Ziel arbeiten neben der Mannschaft und dem Trainer auch alle Verantwortlichen und Helfer des TV Mainzlar. "Das Umfeld stimmt hier in Mainzlar. Hier gibt es so viele ehrenamtliche Helfer, ohne die das alles nicht möglich wäre", sagte Gerlach. Auch bedankte er sich nochmals bei allen dafür, dass er sehr fair aufgenommen wurde.


Autor: sapl
Artikel vom 21.01.2006, 09:39 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003