Artikelausdruck von Freestyle Gießen


Basketball:
(TV Lich)

Weibliche U16 Turniersieger in Seligenstadt

Am vergangenen Samstag nahmen die weibliche U16 und weibliche U18 des TV 1860 Lich an der 10.Auflage des Jugendturniers der TGS Seligenstadt teil. Im Jubiläumsjahr der TGS traf man dabei auf Mannschaften aus Seligenstadt, Darmstadt, Michelbach, Aschaffenburg etc. Für die weibliche U16, die sich erneut überwiegend aus Spielern der U14 sowie U12 zusammensetzte, kam es gleich im ersten Turnierspiel zum Aufeinandertreffen mit den Gastgeberinnen. Dabei zeigte sich jedoch schon zu Beginn ein deutlicher Leistungs¬unterschied. Die Licher Spielerinnen wussten besonders ihre Schnelligkeit ein ums andere Mal auszunutzen und kamen so durch Fastbreaks zu einfachen Punkten. Auch in der Verteidigung agierte man (über weite Strecken) hoch konzentriert und somit zu frühen Ballgewinnen. Letztlich setzte man sich mit 77:32 durch. Nach einer kurzen Pause kam es im nächsten Spiel zum Aufeinandertreffen mit der Mannschaft des BC Darmstadt. Diese erwies sich als bedeutend stärker als der Gegner im Auftaktspiel. Insbesondere in der ersten Halbzeit bereiteten die Darmstädterinnen den Licher Spielerinnen so manches Problem. Einen nicht unerheblichen Anteil hatte dabei die nun nicht mehr ganz so hohe Konzentration. Während man in der Verteidigung dem Gegner bei weitem zu viele Punkte gestattete, agierte man auch im Angriff teilweise zu hektisch und unkonzentriert. Dank einer klaren Steigerung in den zweiten 15 Minuten konnte man sich letztlich doch mit 54:46 durchsetzen und damit weiterhin die Chance auf den Turniersieg wahren. Zum Abschluss der Viererrunde traf man dann auf die Mannschaft des FSV Michelbach. Hier erwischte man im Gegensatz zum vorherigen Spiel einen sehr gelungenen Start. Dank einer sehr konzentrierten Verteidigungsleistung erlaubte man den Gegnern nur selten den Zug zum Korb und kam gleichfalls zu schnellen Ballgewinnen. Die daraus resultierenden Schnellangriffe konnte man sicher in Punkte verwandeln und erspielte sich die bereits erwähnte frühe Führung. In der Folge schaltete man jedoch in der Verteidigung einen Gang zurück, was Michelbach zu einfachen Punkten unter den Körben nutzte. Zudem hatte man im Angriff eine kleine Schwächephase, die auch aus den fehlenden Schnellangriffen resultierte. In der zweiten Halbzeit blieb die Partie stets spannend, die Führung wechselte ständig. Knapp drei Minuten vor dem Ende der Partie führte der FSV mit 6 Punkten. Durch konzentrierte Verteidigung gelang es jedoch noch, das Spiel zu drehen. Knapp eine Minute vor dem Ende lag man mit zwei Punkten vorne und konnte diese Führung bis zum Schluss behaupten. Nach Spielende kam es zu einiger Verwirrung, da sich die Michelbacher Spielerinnen und Eltern offenbar in Führung gewähnt hatten. Der offenbar unterschiedlich in Erinnerung gebliebene Schlussverlauf war jedoch anhand des Spielberichtsbogens nicht mehr nachzuvollziehen und so blieb es beim 46:44-Sieg des TV 1860 Lich. Das Trainer-Gespann Felix Georg und Diana Lechner zeigte sich sehr erfreut über den Erfolg und die Erfahrung, nach den Turnieren in Bamberg im Vorjahr und in Wien an Ostern 2006 einmal mehr gegen neue Mannschaften angetreten zu sein. Bei der anschließenden Siegerehrung war die Freude den Licher Spielerinnen deutlich anzumerken und als man den Pokal erst in Händen hielt, kaum mehr zu übersehen. Für den TV 1860 Lich spielten: Jenny Mercado, Lisa Häuser, Carolin Christen, Sophie Gramatte, Lauren Clement, Mona Schwan, Sarah Schulze, Keisha Carthäuser


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 06.06.2006, 16:48 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003