Artikelausdruck von Freestyle Gießen


Baseball:
(Giessen Busters Baseball Club e. V.)

Herren stutzen Adlern die Flügel

 
Gießen. Die Heimpremiere 2007 der Gießen Busters in der Baseball-Verbandsliga ist mit deutlichen 14:2- und 12:2-Erfolgen gegen die Neu Anspach Eagles gelungen.
von Florian Lerchbacher
Der erste Spieltag auf dem heimischen Hammerwerferplatz hinter dem Waldstadion hätte für die Busters besser nicht laufen können: 50 Zuschauer – unter ihnen die frisch vermählte Busters-Koryphäe Christoph Stiens – wurden Zeugen zweier deutlicher Siege und sahen einen Stadtrat, der zum Auftakt gleich die Richtung vorgab. In Amerika wird der erste Pitch einer Saison gefeiert, dieser Tradition folgten die Busters am vergangenen Wochenende. Egon Fritz machte sich bei seinem ersten Besuch eines heimischen Baseball-Spiels ein Bild von Verein und Sportart – und warf den ersten Pitch, der ihm so gut gelang, dass die Busters ihn gleich für die Männermannschaft verpflichten wollten.
Der Stadtrat hatte also gut vorgelegt, und Pitcher Rafael Paris stand ihm in nichts nach. Einmal mehr dominierte er einen Gegner, benötigte in den ersten drei Innings lediglich 40 Würfe und übergab in Durchgang vier mit einer sicheren 14:1-Führung das Zepter an Mark Leinberger, der in zwei Innings ebenfalls nur einen Punkt zuließ. In der Offensive hatten es die Gastgeber relativ leicht: Neu Anspachs Pitchern fehlte am Samstag die Kontrolle – acht Walks, ein Hit-By-Pitch sowie ein abgegebenes Double in den ersten zehn At-Bats sprechen eine deutliche Sprache. So war bei einer 8:0-Führung im ersten Inning bereits eine Vorentscheidung für die Busters gefallen, die das Heft nicht mehr aus der Hand gaben und das Spiel mit 14:2 nach fünf Innings vorzeitig gewannen (10-Run-Regel).
Die zweite Partie verlief ähnlich: Paris warf stark und wurde von einer starken Defensive ein ums andere Mal gut unterstützt. Vier Innings lang ließen die Gießener keine Runs zu, punkteten aber selbst elf Mal und fuhren schließlich einen ungefährdeten 12:2-Sieg ein. Diesmal allerdings mussten sie sich ihre Zähler verdienen, denn Neu Anspachs Pitcher Juan Martinez zeigte die Kontrolle, die seine Vorgänger vermissen ließen. Die Busters jedoch schwangen die Keulen, zogen davon und beendeten auch die zweite Begegnung vorzeitig.
Am Samstag treten die Gießener um 13.30 Uhr zum Top-Spiel der Liga bei den Dreieich Vultures an. Dann wird sich zeigen, ob sich die Mannschaft in der Spitzengruppe etablieren kann.
Spiel 1: GIESSEN 14-2 NEU ANSPACH Hits 6-4, Errors 3-0, Left on Base 7-6. Innings: 8-0, 1-1, 5-0, 0-1, X-0. WP: R.Paris (GI, 2-0) LP: N.Glidden (NA, 0-2) HR: A.Hinz (NA, Solo off M.Leinberger).
Spiel 2: GIESSEN 12-2 NEU ANSPACH H 13-6, E 0-4, LoB 4-3. Innings: 5-0, 1-0, 1-0, 4-0, 1-2. WP: R.Paris (GI, 3-0) LP: J.Martinez (NA, 0-1). Game ending Hit: Paris singled off Wong with 2 outs (scored Körner from 2nd).
Schlagleistungen für Gießen: Cichon (3 Hits / 6 Chancen, 1 RBI, 2 BB), Kranz (3/5, 2, 2), Paris (4/6, 4, 2), C.Leinberger (2/6, 2, 1), Lerchbacher (2/3, 3, 4, HP), M.Leinberger (2/6, 2, 1), Fritsche (1/1, 1, 2), Dietrich (RBI, BB, HP), Körner (0/3), Richter (1/4, 3, 2), Elkins (1/3, 1, -).


Autor: chst
Artikel vom 05.05.2007, 20:41 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003