Artikelausdruck von Freestyle Gießen


Baseball:
(Giessen Busters Baseball Club e. V.)

Herren liefern ein hervorragendes Spiel ab

 
Wie schon vom Saisonauftakt bei Frankfurt 1860 kehrten die Gießen Busters auch vom Kräftemessen beim Zweiten der vergangenen Runde, den Fulda Blackhorses, mit einem Sieg und einer Niederlage zurück.
von Florian Lerchbacher
Während die Busters in der ersten Begegnung des Tages eine hervorragende Leistung ablieferten und einen auch in dieser Höhe verdienten 9:2-Sieg einfuhren, zerstörte ein katastrophales Inning in Spiel zwei die guten Ansätze. Partie Nummer eins stand einmal mehr ganz im Zeichen von Pitcher Rafael Paris. Insgesamt ließ er in sieben Innings lediglich sechs Hits und zwei Punkte der Gastgeber zu. Unterstützt wurde er dabei von der starken Verteidigung der Busters. Bestes Beispiel war ein spektakulärer Diving-Catch von Short Stop Christopher Leinberger, der im fünften Inning einen hart geschlagenen Ball mit einem Hechtsprung erreichte und ihn hinüber ans zweite Base zu Marcus Richter für ein wichtiges Double-Play flippte. Spätestens mit dieser Aktion raubten die Gießener den Blackhorses alle Hoffnungen, in die Partie zurückzukehren. Hinzu kam, dass sie in den vorangegangenen Innings konsequent gepunktet und keine Schwächperiode gezeigt hatten.
Ähnlich gut sah es zu Beginn der zweiten Begegnung aus: Fuldas Pitcher Florian Leinberger kassierte gleich in den ersten beiden Innings sechs Punkte, während auf Gießener Seite Peter Cichon auf dem Mound die Blackhorses-Offensive kontrollierte. Dann folgte jedoch der totale Einbruch: Fulda wechselte den Werfer und brachte Martin Wroclawski, der die Busters dominierte und in den drei weiteren Innings nur noch einen Punkt zuließ. Allerdings war die Moral der Busters bereits gebrochen, denn Fulda hatte offensiv in Inning drei elf Punkte erzielt und das Spiel auf 11:6 gedreht. Auch in dieser Begegnung gab es zwei Leckerbissen in der Verteidigung zu bewundern: Zunächst trumpfte Wroclawski im zweiten Inning auf Fuldaer Seite, später Paris für Gießen mit einem perfekten Diving-Stop und anschließendem Assist zum Aus auf. Endstand 17:7 für Fulda.
Am Samstag empfangen die Busters um 13.15 Uhr auf dem Hammerwerferplatz hinter dem Waldstadion die Neu Anspach Eagles. Die Heimpremiere wird auch entsprechend gefeiert. Stadtrat Egon Fritz hat bereits seinen Besuch angesagt, wird den ersten Pitch werfen und so die Saison eröffnen.
Spiel 1: FULDA 2-9 GIESSEN Hits 6-13, Errors 2-1, Left on Base 8-8 Innings: 0-1, 1-3, 0-2, 0-0, 0-3, 0-0, 1-0 WP: R.Paris (GI, 1-0) LP: J.Lopez (FD, 1-2)
Spiel 2: FULDA 17-7 GIESSEN (4.5 innings) H: 10-5, E: 5-3, LoB: 4-6 Innings: 0-4, 1-2, 11-0, 5-1, X-0 WP: M.Wroclawski (FD, 2-1) LP: P.Cichon (GI, 0-1) HR: S.Dahm (FD, bases loaded inside the park off Cichon)


Autor: chst
Artikel vom 30.04.2007, 21:08 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003