Artikelausdruck von Freestyle Gießen


American Football:
(Dresden Monarchs e.V.)

Burkhard Vogt wird vom AFVD als bester Spieler der vergangenen Saison ausgezeichnet

 
Kiel wird Mannschaft des Jahres / Patrick Esume ist bester Trainer der Saison 2010

Dresden, den 6. April 2011. Für die Fans und Trainer der Dresden Monarchs war es kein Geheimnis. Seit seinen ersten Auftritten für die Jugendmannschaft der Monarchs schien klar, Burkhard Vogt hat das Zeug, einer der großen Spieler der German Football League (GFL) zu werden. Nach Jahren im Fußball und Judo kam Vogt erst spät zum American Football. 2006 überzeugten Freunde ihn, dass ein Versuch sich lohnen könnte, es nie zu spät sei, die Sportart zu wechseln. Nun dürfte es für Burkhard Vogt Gewissheit sein. Der Wechsel hat sich gelohnt. Als Spieler des Jahres 2010 vom American Football Verband Deutschland (AFVD) ausgezeichnet, setzte sich Vogt gegen klangvolle Namen durch. Sowohl Joachim Ulrich von den Marburg Mercenaries, Falk Horn von den Kiel Baltic Hurricanes, als auch Hemaseh Heidary von den Berlin Adler ließ der 24-Jährige hinter sich. Die größte Überraschung, aber auch Ehre, war es schließlich, selbst vor Sebastian Vollmer von den New England Patriots zu landen.

„Überhaupt in einem Atemzug mit Sebastian Vollmer genannt zu werden - das war schon eine Ehre. Am Ende zu gewinnen, kam völlig überraschend für mich. Diese Ehrung bedeutet mir sehr viel und macht mich wirklich stolz. Es ist die größte sportliche Auszeichnung meines Lebens“, freute sich Burkhard Vogt entsprechend. Eine AFVD-Expertenjury traf auch in diesem Jahr die Vorauswahl für die Wahl zum besten Spieler der vergangenen Saison. Zwischen fünf Spitzenathleten konnten schließlich Deutschlands Footballfans wählen. Die Mehrheit stimmte letztlich für Vogt. „Der Spieler des Jahres 2010 gehört zu den positiven Überraschungen der letzten Jahre: Dresdens Linebacker Burkhard Vogt ist meist dort, wo es lichterloh brennt, besticht durch gute Physis und ein feines Gespür für Spielsituationen“, lobte ihn der AFVD nun in dieser Woche.

Doch nicht nur Vogt wurde geehrt, auch galt es den besten Trainer, die beste Mannschaft sowie den besten internationalen Spieler der GFL zu finden. Zusätzlich zeichnete der AFVD auch den besten Jugendspieler der vergangenen Saison aus. Sowohl der Team-Award als auch die Auszeichnung für den besten Trainer der vergangenen Saison gingen ohne jeden Zweifel an den amtierenden Deutsche Meister, die Kiel Baltic Hurricanes. Dank ihres Trainers, Patrick Esume, gelang es den Nordlichtern den German Bowl nach einem spannenden Halbfinale gegen die Dresden Monarchs zu erreichen. In Frankfurt besiegte Esumes GFL-Kader schließlich den Vorjahresmeister, die Berlin Adler. Dusty Thornhill von den Schwäbisch Hall Unicorns wurde als bester internationaler GFL-Spieler geehrt. Marco Ehrenfried, ebenfalls von den Schwäbisch Hall Unicorns, wurde bester Jugendspieler des Jahres 2010. Die Dresden Monarchs gratulieren allen Gewinnern der AFVD-Awards 2010 und freuen sich auf eine hoffentlich spannende und erfolgreiche Spielzeit 2011.


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 06.04.2011, 11:03 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003